AGB und Datenschutzerklärung

AGB von Userlike

1. Gegenstand und Geltungsbereich

  1. Gegenstand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Leistungen der Userlike UG (haftungsbeschränkt), Aachener Strasse 55, 50674 Köln, (Anbieter) im Rahmen der Applikation "Userlike" (sämtliche Editionen) gegenüber Kunden, die keine Verbraucher im Sinne von § 13 BGB sind.
  2. Diese AGB sowie die gegebenenfalls in einem Einzelvertrag mit dem Kunden niedergelegten Regelungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Kunden haben keine Geltung, und zwar auch dann nicht, wenn der Anbieter in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden die Leistung ohne Widerspruch gegen die Bedingungen des Kunden bewirkt.
  3. Der Anbieter ist berechtigt, diese AGB mit einer angemessen Ankündigungsfrist zu ändern. Änderungen werden dabei nur wirksam, wenn der Kunde der Änderung nicht innerhalb eines Monats nach Zugang einer schriftlichen Änderungsmitteilung widerspricht und der Anbieter den Kunden auf das Widerspruchsrecht und die Frist in der Änderungsmitteilung hingewiesen hat. Von diesem Änderungsvorbehalt sind solche Änderungen ausgenommen, die sich auf eine Verpflichtung des Anbieters oder des Kunden beziehen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die andere Partei regelmäßig vertraut oder vertrauen darf ("wesentliche Vertragspflicht").

2. Vertragsschluss und Angebote

  1. Das vom Kunden ausgefüllte Webformular bzw. eine in sonstiger Weise vom Kunden gestellte Buchungs-Anfrage stellt einen verbindlichen Antrag des Kunden auf Abschluss eines Vertrages über die darin aufgeführten Leistungen des Anbieters dar. Der Vertrag kommt dabei mit Annahme des Angebots durch den Anbieter, spätestens mit Bereitstellung der Leistung durch den Anbieter zustande.
  2. Alle Angebote des Anbieters sind freibleibend, sofern sie nicht vom Anbieter schriftlich als verbindlich bezeichnet oder bestätigt worden sind. Im Auftrag genannte Leistungstermine sind nur dann verbindlich, wenn sie vom Anbieter schriftlich als verbindlich bezeichnet oder bestätigt worden sind.

3. Leistungen

  1. Die Einzelheiten des Leistungsgegenstandes (vertragsgegenständliche Leistungen) des jeweiligen Vertrags ergeben sich aus den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Produktbestellseiten des Anbieters.
  2. Der Anbieter ist berechtigt, unentgeltliche Leistungen (Free Trial und Edition "Free"), auch in Teilen, jederzeit zu ändern oder einzustellen. Der Anbieter wird dabei auf berechtigte Interessen des Kunden Rücksicht nehmen und den Kunden – soweit technisch möglich und zumutbar – mit angemessener Frist hierüber vorab informieren.
  3. Der Anbieter stellt dem Kunden die vertragsgegenständlichen Leistungen 24 Stunden am Tag und 365 Tage pro Jahr zur Nutzung zur Verfügung ("Systemlaufzeit"). Der Anbieter gewährleistet eine Verfügbarkeit der vertragsgegenständlichen Leistungen von 99 % im Jahresmittel (nachfolgend "SLA"). Über erforderliche Wartungsarbeiten und dadurch bedingte Ausfälle der vertragsgegenständlichen Leistungen wird der Anbieter den Kunden soweit möglich rechtzeitig informieren. Ausfälle der vertragsgegenständlichen Leistungen aufgrund von Wartungsarbeiten werden nicht auf die SLAs angerechnet. Für internet- oder netzbedingte Ausfallzeiten und insbesondere für Ausfallzeiten, in denen die vertragsgegenständlichen Leistungen aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen, wie bspw. höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc., über das Internet nicht zu erreichen sind, ist der Anbieter nicht verantwortlich.

4. Pflichten des Kunden

  1. Sollte es bei der Nutzung von Leistungen zu Störungen kommen, wird der Kunde den Anbieter hiervon unverzüglich in Kenntnis setzen.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, etwaige Zugangsdaten (Benutzername, Passwort) gegenüber unbefugten Dritten geheim zu halten. Der Kunden ist verpflichtet, sein Passwort unverzüglich zu ändern und den Anbieter unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist.
  3. Der Kunde ist verpflichtet, die vertragsgegenständlichen Leistungen entsprechend den im Gebiet der vorgesehenen Verbreitung einschlägigen gesetzlichen Erfordernissen zu gestalten und zu nutzen. Dabei hat er insbesondere die entsprechenden Urheber-, Marken-, Patentrechte sowie sonstigen gewerblichen Schutzrechte und Persönlichkeitsrechte Dritter zu beachten und darf keine Dateien oder Informationen mit rechtswidrigen Inhalten oder Darstellungen verwenden und/oder öffentlich zugänglich machen.
  4. Dem Kunden ist es untersagt, die Leistungen des Anbieters zu nutzen, um Angriffe auf Dritte oder den Anbieter vorzunehmen, wie beispielsweise das massenhafte Versenden von elektronischen Nachrichten ("Spam"), Hacking-Versuche, Brute-Force-Attacken, Einsatz oder Versenden von Spionage-Software, Viren und Würmern.
  5. Der Anbieter ist berechtigt, rechtswidrige Inhalte jederzeit auch ohne Vorankündigung zu löschen oder – soweit erforderlich – den Zugang des Kunden zu den betroffenen Inhalten bzw. vertragsgegenständlichen Leistungen bei einem Verstoß gegen die Regelungen in Ziff. 4 Abs. 2 bis 4 dieser AGB bis zur Beseitigung der Verletzung zu sperren. Bei einem schwerwiegenden Verstoß des Kunden gegen seine Verpflichtungen aus den Ziff. 4 Abs. 2 bis 4 dieser AGB ist der Anbieter berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund und ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen (Ziff. 10 Abs. 2). Hat der Kunde den Verstoß zu vertreten, so ist er dem Anbieter gegenüber zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

5. Nutzungsrechte und Freistellung

  1. Der Anbieter räumt dem Kunden für die Laufzeit des Vertrages das nicht ausschließliche (einfache), nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare, räumlich unbeschränkte Recht ein, die vertragsgegenständlichen Leistungen im Rahmen des jeweiligen Vertragszwecks zu nutzen. Dies gilt auch für neue Versionen, Updates oder Upgrades der Leistungen während der Vertragslaufzeit. Der Anbieter ist zur Bereitstellung neuer Versionen, Upgrades oder Updates jedoch nicht verpflichtet, soweit dies nicht zur Mängelbeseitigung zwingend erforderlich ist. Über die Zwecke des Vertrages hinaus ist der Kunde nicht berechtigt, die vertragsgegenständlichen Leistungen des Anbieters zu nutzen, zu vervielfältigen, herunterzuladen oder Dritten zugänglich zu machen.
  2. Der Kunde ist verpflichtet, den Anbieter und seine Erfüllungsgehilfen von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf einer rechtswidrigen Verwendung von Leistungen des Anbieters durch den Kunden beruhen oder mit seiner Billigung erfolgen oder die sich insbesondere aus datenschutzrechtlichen, urheberrechtlichen oder sonstigen rechtlichen Streitigkeiten ergeben, die mit der Nutzung der Leistungen verbunden sind. Erkennt der Kunde oder muss er erkennen, dass ein solcher Verstoß droht, besteht die Pflicht zur unverzüglichen Unterrichtung des Anbieters.

6. Datenschutz

  1. Der Anbieter erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten ausschließlich nach den Vorgaben des deutschen Datenschutzrechts. Die Datenschutzerklärung in ihrer jeweils aktuellen Fassung ist den Produktseiten des Anbieters im Internet unter der Rubrik "Datenschutz" zu entnehmen.
  2. Die Verantwortung gegenüber Dritten für die Einhaltung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Vorgaben bei der Nutzung der Leistungen obliegt dem Kunden. Soweit der Kunde im Rahmen der Nutzung der Leistungen personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet oder nutzt und keine gesetzliche Erlaubnis eingreift, ist vom Kunden dabei die erforderliche Einwilligung des Betroffenen einzuholen.

7. Gewährleistung

  1. Im Falle einer unentgeltlichen Leistungserbringung (Free Trial und Edition "Free") ist der Anbieter zur Mängelbeseitigung nicht verpflichtet.
  2. Soweit der Kunde im Rahmen einer entgeltlichen Leistungserbringung gegenüber dem Anbieter Mängelansprüche geltend machen kann, erfolgt die Mängelbeseitigung im Fall von Mängeln an der Applikation nach Wahl des Anbieters durch Bereitstellung eines Änderungsstandes der Applikation (z.B. in Form eines Updates oder Upgrades) oder durch Fehlerumgehung.
  3. Eine Mängelhaftung ist ausgeschlossen, soweit der Kunde oder ein sonstiger Dritter die Leistung jeweils unzulässig ändert, in sonstiger Weise in sie eingreift oder wenn der Kunde bzw. der Dritte die Leistung abweichend von den vertraglichen Bestimmungen und einer etwaigen Dokumentation genutzt hat und dies jeweils ursächlich für den Mangel ist.

8. Haftung

  1. Unentgeltliche Leistungen (Free Trial und Edition "Free")
    Bei unentgeltlicher Nutzung der Leistungen ist die Haftung des Anbieters auf Vorsatz, Arglist und auf grobe Fahrlässigkeit oder das Fehlen einer garantierten Eigenschaft beschränkt. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt hiervon ebenso unberührt wie die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
  2. Entgeltliche Leistungen
    Soweit der Anbieter gegenüber dem Kunden entgeltliche Leistungen erbringt, haftet der Anbieter nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder das Fehlen einer garantierten Eigenschaft, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters beruhen.
    Bei der leicht fahrlässigen Verletzung einer vertragswesentlichen Hauptpflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen kann, ist die Schadensersatzhaftung des Anbieters auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
    Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt hiervon ebenso unberührt wie die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
  3. Haftung für Datenverlust
    Für den Verlust von Daten haftet der Anbieter bei leichter Fahrlässigkeit nur unter den Voraussetzungen und im Umfang der vorstehenden Ziffern und soweit der Schaden auch bei ordnungsgemäßer, regelmäßiger, der Bedeutung der Daten angemessener, zumindest täglich durchzuführender Datensicherung durch den Kunden (auf seinen lokalen Systemen) entstanden wäre.

9. Zahlungsbedingungen und Fälligkeiten

  1. Soweit vertraglich nicht anders vereinbart, ergeben sich die Einzelheiten der Regelungen zur Vergütung aus der bei Vertragsschluss jeweils aktuellen Produktbestellseite des Anbieters.
  2. Preisangaben (inkl. Nebenkosten) sind grundsätzlich Nettopreise. Der Anbieter ist zur elektronischen Rechnungsstellung berechtigt. Die Abrechnung der für die Inanspruchnahme der Leistungen zu zahlenden Preise erfolgt entsprechend dem vom Kunden ausgewählten Zahlverfahren.
  3. Vom Anbieter gestellte Rechnungen sind sofort fällig und ohne Abzug zahlbar. Die Zahlung gilt erst als erfolgt, wenn der Anbieter über den Zahlbetrag verfügen kann. Der Kunde gerät in Verzug, wenn er nicht innerhalb von vierzehn Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder vergleichbaren Zahlungsaufstellung geleistet hat. Im Falle des Verzuges ist der Anbieter berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe (§ 288 Abs. 2 BGB) zu berechnen. Die Geltendmachung weitergehender Ansprüche bleibt unberührt.
  4. Für den Fall, dass der Kunde (a) für zwei aufeinander folgende Monate mit seiner Zahlung oder eines nicht unerheblichen Teils seiner Zahlung in Verzug ist oder (b) in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Monate erstreckt, mit der Entrichtung der vereinbarten Vergütung in Höhe eines Betrages in Verzug ist, der der Vergütung für zwei Monate entspricht, ist der Anbieter zur Sperrung des Zugangs zu den vereinbarten Leistungen berechtigt. Das Recht des Anbieters in diesem Fall das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund und ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen (Ziff.10 Abs. 2), bleibt hiervon unberührt.
  5. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, vom Anbieter anerkannt worden oder unstrittig sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

10. Vertragslaufzeit

  1. Soweit zwischen den Parteien nicht anders vereinbart, hat der Vertrag über eine gebuchte Edition – abhängig vom jeweils gewählten Produkt – eine Mindestvertragslaufzeit von einem, sechs oder zwölf Monaten und kann ohne Einhaltung einer besonderen Kündigungsfrist jeweils zum Vertragsende von beiden Parteien gekündigt werden. Für sog. Custom Kunden gilt hiervon abweichend – abhängig vom jeweils gewählten Produkt – eine Mindestvertragslaufzeit von drei, sechs oder zwölf Monaten sowie eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Vertragsende. Erfolgt vor Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit keine fristgemäße Kündigung, verlängert sich der Vertrag jeweils um die vereinbarte Mindestvertragslaufzeit.
  2. Die Kündigung kann wahlweise durch die vom Anbieter auf der Webseite hierzu jeweils angeboten Kommunikationsmittel oder per Textform (E-Mail) erfolgen.
  3. Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund, bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn Tatsachen gegeben sind, auf Grund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und unter Abwägung der Interessen der Vertragsteile die Fortsetzung des Vertrags nicht mehr zugemutet werden kann.
  4. Macht der Kunde von seiner Möglichkeit Gebrauch, sein Konto vollständig zu löschen, werden die zum jeweiligen Konto gehörigen Kundendaten automatisch gelöscht. Der Kunde ist daher selbst dafür verantwortlich, seine Kundendaten rechtzeitig vor dem Löschen seines Kontos bei Userlike auf seinem lokalen System zu speichern.

11. Integration

  1. Die Userlike leistet nach Maßgabe der Leistungsbeschreibung technische, Software-basierte Unterstützung bei der Kommunikation des Kunden mit Dritten über unabhängige Messenger-Anwendungen wie z.B. WhatsApp.
  2. Die Rufnummern, die Userlike für diese Dienste an seine Nutzer vermittelt, werden von Kommunikations-Providern bereitgestellt. Userlikes Kunden gehen mit diesen Kommunikations-Providern keinerlei Vertragsbeziehung ein und haben keinerlei Anspruch auf Überlassung oder Bekanntgabe der Mobilfunknummer, oder sonstige Leistungsansprüche gegenüber dem Kommunikations-Provider.
  3. Einrichtung oder Aufrechterhaltung des Betriebs der Messenger-Anwendungen sind nicht Teil des Leistungsumfangs der Produkte von Userlike. Userlike unterhält keinerlei Vertragsbeziehungen zu den Betreibern der Messenger-Anwendungen. Ein Ändern der Einstellungen, oder der unsachgemäße Handhabung der Messenger-Anwendungen kann zu Unterbrechungen sorgen oder die Funktionalität einschränken. Userlike bemüht sich in solchen Fällen um Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit.
  4. Sperrt der Anbieter der Messenger-Anwendung einzelne Rufnummern, wird Userlike dies seinem Kunden mitteilen und eine neue Rufnummer vermitteln. Alle Empfänger müssen vom Kunden wieder neu geworben und verifiziert werden, falls er dieses Angebot annimmt.
  5. Ebenfalls nicht im Leistungsumfang von Userlikes Produkten enthalten sind die für die Nutzung der Messenger-Anwendungen erforderlichen Einrichtungen des Dritten. Userlike unterhält keinerlei Vertragsbeziehungen zu den Dritten.

12. Sonstiges

  1. Der Anbieter ist berechtigt, die Leistungen durch Dritte als Subunternehmer zu erbringen. Der Anbieter haftet für die Leistungserbringung von Subunternehmern wie für eigenes Handeln.
  2. Angaben auf der Produktbestellseite, in Prospekten und sonstigen Unterlagen dienen nur der Beschreibung und stellen keine Garantie, insbesondere keine Beschaffenheitsgarantie, dar. Garantien bedürfen einer ausdrücklichen und schriftlichen Bestätigung des Anbieters.
  3. Für die Vertragsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  4. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher, auch internationaler Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Köln. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Der Anbieter ist abweichend hiervon berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand gerichtlich in Anspruch zu nehmen.
  5. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Fall finden die gesetzlichen Bestimmungen Anwendung.

Stand: 01.08.2015

Datenschutzerklärung von Userlike

1. Allgemeines

Datenschutz und Datensicherheit haben für die Userlike UG (haftungsbeschränkt), nachfolgend "Userlike" oder "wir", einen hohen Stellenwert. Im Folgenden beantworten wir Ihnen daher die wichtigsten Fragen dazu, welche persönlichen Daten wir im Zusammenhang mit unserem Internetauftritt erheben, wie diese verwendet werden und welche Möglichkeiten Sie haben, eine solche Verwendung zu beeinflussen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Datenschutzerklärung nur für die Internetpräsenz https://www.userlike.com und ihre Unterseiten (nachfolgend "Webseiten") gilt, nicht aber für Internetauftritte anderer Anbieter, die mit unseren Webseiten verlinkt sind. Da Userlike keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen dieser Anbieter hat, sollten Sie deren jeweiligen Datenschutzbedingungen gesondert prüfen.

Userlike erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des deutschen Datenschutzrechts, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

2. Welche Daten sind Gegenstand dieser Datenschutzerklärung?

Gegenstand dieser Datenschutzerklärung sind personenbezogene Daten. Nach § 3 Abs. 1 BDSG handelt es sich dabei um Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Ihr Name, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, ggf. aber auch Nutzungsdaten. Nutzungsdaten sind solche Daten, die erforderlich sind, um die Webseiten und Dienste von Userlike zu nutzen, wie zum Beispiel Angaben über Beginn, Ende und Umfang der Nutzung unserer Webseiten sowie Anmeldedaten zur Nutzung unserer Leistungen.

3. Welche Daten werden von Userlike beim Besuch der Webseiten erhoben und wie werden diese Daten verwendet?

Automatische Datenverwendungen

Beim Aufruf unserer Webseiten übermittelt Ihr Internetbrowser aus technischen Gründen automatisch Daten. Folgende Daten werden dabei erhoben und gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs,
  • Browsertyp/ -version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • URL der zuvor besuchten Webseite,
  • Menge der gesendeten Daten.

Diese Daten werden ausschließlich aus technischen Gründen gespeichert und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet. Sie werden nach Beendigung Ihrer Internetsitzung gelöscht.

Live-Chat

Wenn Sie den Live-Chat aufrufen, erhebt Userlike zu Beginn kurzzeitig Ihre IP-Adresse, um daraus das Land ermitteln zu können, aus dem Sie den Live-Chat starten. So ist es uns möglich, Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Kundenservice anzubieten. Die Erhebung der IP-Adresse dient allein diesem Zweck und wird nicht dauerhaft von Userlike gespeichert.

Darüber hinaus speichert Userlike den Verlauf der Live-Chats. Dies dient dem Zweck, Ihnen unter Umständen umfangreiche Ausführungen zur Historie Ihrer Anfrage zu ersparen sowie zur beständigen Qualitätskontrolle unseres Live-Chat-Angebots. Sofern Sie dies nicht wünschen, können Sie uns dies gerne unter den weiter unten aufgeführten Kontaktdaten mitteilen (s. Frage 7). Gespeicherte Live-Chats werden dann unverzüglich von uns gelöscht.

Produktnutzung

Sollten Sie sich dazu entschließen, die Produkte von Userlike zu nutzen, ist dazu von Ihnen die Angabe weiterer Daten erforderlich. Im Rahmen der Nutzung kostenfreier Produkte (z.B. Free Trial und Edition "Free") handelt es sich hierbei um den Namen Ihres Unternehmens oder Ihrer Webseite, Ihren Vornamen, Nachnamen sowie Nutzernamen, Ihre E-Mail-Adresse sowie ein von Ihnen selbst gewähltes Passwort. Im Rahmen der Buchung kostenpflichtiger Produkte (z.B. Editionen "Team", "Corporate" , "Business", "Custom" oder "Flex") müssen Sie uns zur Abrechnung des jeweiligen Dienstes darüber hinaus die hierzu erforderlichen Zahlungsdaten – abhängig von dem von Ihnen gewählten Zahlungsmittel – mitteilen (z.B. Kreditkarten-Informationen).

Abhängig von der konkreten Nutzung des jeweiligen Produkts werden dabei weitere personenbezogene Daten verarbeitet, soweit dies zur Leistungserbringung von Userlike erforderlich ist. Dies betrifft etwa die Inhalte von Chats oder Chatverläufen die mit Hilfe der zur Leistungserbringung bereitgestellten IT-Infrastruktur verarbeitet bzw. gespeichert werden.

Datenweitergabe

Grundsätzlich gibt Userlike ohne Ihre ausdrückliche vorherige Einwilligung keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, insbesondere nicht zu Werbezwecken. Eine Ausnahme hiervon besteht nur in den nachfolgend genannten Fällen:

  • Wenn dies zur Aufklärung einer rechtswidrigen Produktnutzung dient oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist. In diesem Fall werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie, soweit wir hierzu rechtlich verpflichtet sind, gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Userlike ist außerdem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dabei handelt es sich insbesondere um Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.
  • Für bestimmte Tätigkeiten greift Userlike auf vertraglich verbundene Fremdunternehmen und externe Dienstleister zurück. Dies gilt beispielsweise für die Übersendung von Werbemaßnahmen (natürlich nur, sofern Sie diesen vorher explizit zugestimmt haben), dem Kundenservice, das Hosting unserer Dienste, sowie der Abwicklung von Zahlungen (Kreditkarte, etc.). In solchen Fällen werden Informationen an diese Unternehmen bzw. Einzelpersonen weitergegeben, um diesen die weitere Bearbeitung zu ermöglichen. Diese Serviceprovider dürfen die Daten ausschließlich zu den von Userlike vorgegebenen Zwecken und in Übereinstimmung mit deutschen Datenschutzgesetzen verwenden.
  • Im Rahmen der Weiterentwicklung unseres Geschäfts kann es dazu kommen, dass sich die Unternehmensstruktur von Userlike ändert, z.B. indem die Rechtsform geändert wird, Tochtergesellschaften, Unternehmensteile oder Bestandteile gegründet, gekauft oder verkauft werden. Bei solchen Transaktionen werden die Kundeninformationen zusammen mit dem zu übertragenden Teil des Unternehmens weitergegeben. Bei jeder Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte in dem vorbeschriebenen Umfang trägt Userlike dafür Sorge, dass dies in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und den einschlägigen Datenschutzgesetzen erfolgt.

4. Was sollten Sie im Zusammenhang mit unserem Newsletter und unserem Blog wissen?

Userlike bietet Ihnen sowohl einen kostenlosen Newsletter als auch einen Blog an. Diese informieren Sie über Neuigkeiten rund um Userlike, zu unseren Produkten oder sonstige Themen, die für Sie möglicherweise von Interesse sind. Sowohl Newsletter als auch Blog können Sie via E-Mail erhalten. Für den Newsletter setzen Sie dazu bei ihrer Registrierung das Häkchen bei „Newsletter“ oder abonnieren ihn auf Wunsch zu einem späteren Zeitpunkt über das Dashboard. Unseren wöchentlichen Blog können Sie unter www.userlike.com/en/blog abonnieren.

Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, sowohl Newsletter als auch Blog jederzeit abzubestellen. Weitere Informationen dazu, wie Sie dies mit Wirkung für die Zukunft tun können, können Sie jedem Newsletter bzw. Blog entnehmen.

5. Wird mein Nutzungsverhalten ausgewertet, z.B. zu Werbezwecken?

Nutzungsprofile

Im Rahmen der gesetzlichen Regelungen behält sich Userlike die Möglichkeit vor, Nutzungsprofile unter einem Pseudonym anzulegen. Diese können wir für Werbung und Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Webseiten und unserer Dienste auswerten. Ein unmittelbarer Rückschluss auf Sie ist dabei nicht möglich. Eine Verknüpfung der Profildaten mit weiteren Informationen über Ihre Person findet nicht statt. Der Erstellung der Nutzungsprofile können Sie jederzeit widersprechen. Hierzu genügt eine formlose Mitteilung an: support@userlike.com. Hinsichtlich der Besonderheiten im Zusammenhang mit der Verwendung von Google Analytics finden Sie im Folgenden weitere Informationen (s. "Google Analytics").

Cookies

Userlike verwendet so genannte "Cookies", um Ihnen unsere Leistungen persönlicher und komfortabler anbieten zu können. Cookies sind kleine Dateien, die mit Hilfe Ihres Internetbrowsers auf Ihrem Rechner gespeichert werden.

Sollten Sie die Verwendung dieser Cookies nicht wünschen, können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen Ihres Internetbrowsers verhindern. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Funktionsfähigkeit und der Funktionsumfang unseres Angebots dadurch eingeschränkt sein können. Hinsichtlich der besonderen Verwendung von Cookies im Zusammenhang mit den Diensten "Google Analytics", "Google Conversion Tracking" sowie "Google Remarketing" und die Möglichkeiten, diese zu deaktivieren, finden Sie unter den entsprechenden Überschriften nachfolgend weitere Informationen.

Google Analytics

Userlike nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet Cookies die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Webseiten (einschließlich Ihrer verkürzten IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseiten auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten für Userlike zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Sie können Google Analytics mittels eines Browser-Add-ons deaktivieren, wenn Sie die Webseitenanalyse nicht wünschen. Dieses können Sie hier runterladen: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Google Conversion Tracking

Userlike nutzt das Google Conversion Tracking. Sollten Sie daher über eine Google-Anzeige auf unsere Webseiten gelangt sein, wird von Google AdWords ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert. Dieser Cookie ist 30 Tage gültig und dient lediglich dazu, zu erkennen, ob sie innerhalb dieser Zeit unsere Webseiten besuchen. Ein Rückschluss auf Ihre Person ist dabei nicht möglich. Die mit Hilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen helfen Userlike, Statistiken über unsere Konversionsrate zu erstellen. Das bedeutet, dass wir erfahren, wie viele Nutzer von einer Google-Anzeige kommen.

Sollten Sie an dem Tracking-Verfahren nicht teilnehmen wollen, können Sie Cookies für Google Conversion Tracking deaktivieren. Dazu müssen Sie in den Einstellungen Ihres Internetbrowsers lediglich festlegen, dass Cookies von der Domain "googleadservices.com" blockiert werden.

Google Remarketing

Userlike verwendet Google Remarketing. Damit werden frühere Besucher der Webseiten, die sich für unsere Angebote interessiert haben, durch zielgerichtete Werbung auf anderen Internetseiten im Google Partner Netzwerk erneut angesprochen, indem dort Werbung für die Angebote von Userlike eingeblendet wird.

Dies geschieht mit Hilfe von Cookies mit denen Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten analysiert und anschließend für die Einblendung von Werbung auf anderen Internetseiten genutzt werden. Die Cookies nutzen hierfür pseudonyme Daten, die mit anderen Daten über Sie nicht zusammengeführt werden.

Wenn Sie dem Erhalt interessenbasierter Werbung widersprechen wollen, können Sie hierfür das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics verwenden (s. oben). Damit wird zugleich Google Remarketing deaktiviert. Ebenso können Sie die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, z.B. indem Sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative unter http://www.networkadvertising.org/choices/ aufrufen.

Amazon Services

Userlike nutzt Amazon Cloudfront als Content-Delivery-Network und Amazon Simple Email Service (Amazon SES) für das Versenden von E-Mails.

6. Welche Auskunftsrechte und Löschungsrechte haben Sie?

Sie sind jederzeit dazu berechtigt, von Userlike unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, den Empfängern und Kategorien von Empfängern an die Daten weitergegeben werden sowie den Zweck der Speicherung zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Berichtigung, Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern der Datenumgang nicht mit den bestehenden rechtlichen Vorschriften übereinstimmt, insbesondere, wenn die Daten unvollständig oder unrichtig sind.

Wenden Sie sich zu diesen Zwecken entweder per E-Mail an support@userlike.com oder kontaktieren Sie uns unter der nachfolgend aufgeführten Adresse.

7. Wer ist Ihr Ansprechpartner bei Userlike bei Fragen zum Datenschutz?

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, können Sie sich gerne unter folgenden Kontaktdaten an uns wenden:

Userlike UG (haftungsbeschränkt)
Aachener Strasse 55
D-50674 Köln

8. Ist eine Änderung dieser Datenschutzerklärung möglich?

Userlike behält sich vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern, sollte dies aufgrund einer geänderten Rechtslage oder aufgrund weiterer bzw. geänderter von Userlike genutzter oder angebotener Dienste notwendig sein. Die jeweils aktuelle Version finden Sie unter https://www.userlike.com/de/terms.

Stand: 01.08.2015