Instagram Business Account: Der komplette Guide für Unternehmen 2022

Ein Instagram-Business-Account bietet Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, ihren Followern und Leads nah zu sein. Alle Vorteile, Funktionen, Anwendungsbeispiele und Tipps für Instagram Business haben wir hier zusammengefasst.

  1. Was ist ein Instagram-Business-Account?
  2. Vorteile von Instagram Business: Was ist der Unterschied zwischen privatem und gewerblichem Account?
  3. Erste Schritte: Wie Sie Ihren Instagram-Business-Account einrichten
  4. Anwendungsbeispiele: So nutzen Unternehmen Instagram
  5. Tools: Wie Sie mehr aus Ihrem Instagram-Account rausholen
  6. Kosten: Wie viel kostet Instagram für Unternehmen?
  7. Instagram-Business-Account – Tipps und FAQ

1
Was ist ein Instagram-Business-Account?

Ein Instagram-Business-Account ist ein Instagram-Account für Unternehmen mit Werbe-, Sales- und Service-Funktionen.

Jeder private Instagram-Account kann kostenlos in einen Instagram-Business-Account umgewandelt werden. Dazu wählen Sie in den Kontoeinstellungen der App die Option “professioneller Business Account erstellen” aus und ergänzen die unternehmensrelevanten Informationen und Kontaktmöglichkeiten.

Instagram-Business-Accounts können mit externen Tools verknüpft werden, welche die professionelle Arbeit mit der Social-Media-Plattform im Unternehmensalltag erleichtern. Weiter unten habe ich eine Auswahl hilfreicher Tools aufgelistet.

Wie sieht ein Instagram-Business-Account aus?

Einen Instagram-Business-Account erkennt man sofort an der Branchen-Angabe unter dem Firmennamen, sowie an der Anschrift unter dem Steckbrief. Zudem haben Unternehmen die Möglichkeit, Ihren Instagram-Account mit Call-to-Action-Buttons (z.B. “Jetzt bestellen, “reservieren” oder “Tickets kaufen”) und Kontakt-Buttons (z.B. “E-Mail”, “Anruf” oder “WhatsApp”) zu erweitern, um einfach neue Leads zu generieren.

Bild des Titus-Instagram-Accounts mit Account-Funktionen

2
Vorteile von Instagram Business: Was ist der Unterschied zwischen privatem und gewerblichem Account?

Instagram-Business-Accounts verfügen im Gegensatz zu privaten Accounts über erweiterte Funktionen, die ausschließlich Business-Nutzern vorbehalten sind. Unternehmen profitieren von folgenden Vorteilen:

Werbung. Mit Instagram-Werbung können Unternehmen Ihre Posts zielgruppengerecht bewerben, Anzeigen schalten und auf ihren Online-Shop verlinken. Ab 10.000 Followern ist es außerdem möglich, einen Link zur Website in Stories zu setzen.

Branded Content. Beiträge können als Branded Content gekennzeichnet werden, um darauf hinzuweisen, dass Ihr Beitrag von einem dritten Unternehmen gesponsert ist. Das Partnerunternehmen muss dabei ebenfalls einen Instagram-Business-Account nutzen.

„Instagram-Werbung
Quelle: Instagram

Detaillierte Statistiken. Die sogenannten Instagram Insights geben Unternehmen einen Überblick über Zielgruppen, Reichweite und Interaktionen. Die Statistiken können über das Profil, einzelne Beiträge oder Stories aufgerufen werden.

Schnellantworten für Direktnachrichten. Um häufig gestellte Fragen effizienter zu beantworten, können Nachrichtenvorlagen erstellt werden, die über einen definierten Shortcut automatisch im Chat eingefügt werden.

Offene Schnittstelle. Die Instagram API ermöglicht es, externe Tools mit dem Instagram-Business-Account zu verknüpfen. So ist es beispielsweise möglich, über eine Kundenkommunikations-Software Direktnachrichten im Team zu bearbeiten oder Posts am PC zu planen. Für letzteres bietet Meta eine kostenlose Plattform, das Facebook-Creator-Studio.

Hat ein Instagram-Business-Account auch Nachteile? Die Antwort ist einfach: Nein. Auch Voraussetzungen gibt es so gut wie keine. Jeder, der sich als Unternehmen auf Instagram vermarkten möchte, liegt mit einem Business-Profil richtig. Es muss allerdings ein Facebook-Business-Konto für Ihr Unternehmen existieren, damit der volle Umfang des Instagram-Business-Accounts genutzt werden kann.

Userlike: kurze Chats, langfristige Kundenbeziehungen

Über 10.000 Unternehmen wie Toyota und Hermes vertrauen Userlike, um sich täglich mit ihren Kunden zu verbinden – via Website-Chat, WhatsApp, Chatbots und Co.

Mehr erfahren

3
Erste Schritte: Wie Sie Ihren Instagram Business Account einrichten

  1. Instagram App über Google Play oder Apple Store installieren.
  2. Profil mit (Geschäfts-) E-Mail Adresse anlegen
  3. Profilbild auswählen
  4. Namen des Unternehmens eingeben und Passwort festlegen
  5. Nutzernamen erstellen
  6. Aufforderung, Personen zu folgen, überspringen
  7. Profil öffnen und rechts oben auf die drei Striche tippen, dann auf Einstellungen und Konto klicken. Ganz unten befindet sich die Option "Professionellen Account erstellen”.
  8. Passende Unternehmens-Kategorie und dann “Business” als Account-Art wählen
  9. Angaben zum Unternehmen vervollständigen
  10. Instagram-Account mit dem Facebook-Account verknüpfen, um alle Werbemöglichkeiten zu nutzen und den Kanal über den Desktop zu managen.

4
Anwendungsbeispiele: So nutzen Unternehmen Instagram

1. Anwendungsfall: Instagram Online-Marketing

Marken-Bildsprache

Die Bildsprache kann maßgeblich beeinflussen, ob Ihre geteilten Inhalte gelesen oder Ihr Kanal abonniert wird. Um Ihren Feed ansprechend zu gestalten und einen Wiedererkennungswert zu schaffen, können Sie beispielsweise

  • einen bestimmten Filter über die Beiträge legen.
  • die Farben Ihres Cooperate-Designs aufgreifen.
  • ausgewählte Designs und Muster wiederholen.
  • bei einer bestimmten Stimmung bzw. einem bestimmten Thema bleiben.

Eine anspruchsvolle Art, den Feed zu designen, ist ein Puzzle-Feed, bei dem die verschiedenen Posts ein großes Ganzes ergeben. Nivea nutzt das Puzzle-Feed-Prinzip um sein Hashtag #HowDoYouNIVEA zu bewerben.

Tipp: Text-hungrig zeigt am Beispiel von Canva, wie Sie einen Puzzle-Feed designen. Freepik bietet eine Vielzahl kostenloser Vorlagen zur Inspiration.

Authentische Inhalte

Eine bewusst-gewählte Bildsprache sorgt für einen professionellen ersten Eindruck. Viel wichtiger ist aber, dass Sie in Ihren Inhalten Persönlichkeit zeigen – selbst wenn das Chaos im Feed bedeutet.

Eine gute Möglichkeit, persönliche Meinungen, Pläne und Ihren ganz normalen Alltag zu teilen, sind Stories. Laden Sie zum Beispiel Partner dazu ein, über gemeinsame Projekte zu sprechen, wie beispielsweise Toyota, oder begleiten Sie Fahrschüler bei der Fahrpraxis, wie das Führerschein-Internat Fischer.

Damit Ihre besten Stories nicht nach 24 Stunden verschwinden, können diese direkt vom Archiv in Ihr Story-Album verschoben werden. OMT. erklärt, wie Sie Story-Highlights erstellen und bearbeiten können.

„Beispiel
Adobe zeigt, wie Sie klick-würdige Highlight-Alben erstellen.

Tipp: Um Nutzer auch außerhalb Ihres Unternehmens-Profils zu erreichen und neue Follower zu gewinnen, sind Instagram Reels das ideale Medium. Wie Sie als Unternehmen von den 15-Sekunden-Videos profitieren, bringt Social Hub auf den Punkt.

Instagram-Werbung

Um Ihre Werbung auf Instagram zu schalten, ermöglicht Ihnen ein Business-Account ausgewählte Posts direkt in der App zu bewerben. Ein entsprechender Button befindet sich unter jedem Ihrer Posts. Das eignet sich beispielsweise besonders bei Produktneuheiten oder Rabattaktionen.

Unter Angabe von Werbeziel, Zielgruppe, Budget und Dauer erstellen Sie mit wenigen Klicks eine Werbekampagne. Haben Sie Instagram bereits mit Ihrem Facebook-Account verbunden, stehen Ihnen im Facebook-Werbeanzeigenmanager weitere Anzeigenarten zur Verfügung:

  • Stories Ads: Das beste Format für zeitlich-limitierte Angebote und Aktionen.
  • Foto Ads: Ideal zur Inszenierung von Produkten oder Dienstleistungen. Für mehr Brand Awareness.
  • Video Ads: Wenn Emotionen geweckt oder Produkte erklärt werden sollen. Für höhere Conversion-Raten im Vergleich zu Foto Ads.
  • Karussell Ads: Perfekt für Storytelling oder die Präsentation verschiedener Artikel.
  • Collection Ads: Kombinieren Sie Foto- und Videoinhalte in einer Collection Ad, damit Nutzer auf einen Blick verschiedene Facetten Ihrer Marke entdecken können.
„Beispiel
Treatwell nutzt Collection Ads, um Nutzern die vielseitigen Angebote ihrer Plattform zu zeigen.

Tipp: Obwohl Foto-Anzeigen durch die “leichte Verdaulichkeit” bei Instagram-Nutzern am besten ankommen, sind die Conversation Rates von videobasierten Anzeigen besonders hoch. Statistiken zeigen, dass über 70% Prozent der befragten Instagram-Nutzer ein Produkt kauften, nachdem sie ein Video auf Instagram angeschaut haben. Gruender.de hat 7 weitere Tipps für erfolgreiche Instagram-Anzeigen.

Influencer-Marketing

Noch glaubwürdiger als die Botschaften, die Sie über Ihren Instagram-Feed oder Werbeanzeigen vermitteln, sind gesponserte Posts von erfolgreichen Influencern. Influencer-Marketing eignet sich beispielsweise perfekt für Product Placement, Produkteinführungen, Produkttests und Produktbewertungen

Welche Influencer am besten zu Ihrem Unternehmen passen, hängt nicht nur von der Zahl ihrer Follower ab, sondern vor allem von der…

  • Content-Qualität (möglichst hoch)
  • Follower-Interaktionsrate (möglichst hoch)
  • Sponsoring-Quote (möglichst niedrig)
  • Zielgruppe (möglichst treffend)

Es mag also sein, dass eine Sportladen-Kette auf die Zusammenarbeit mit Pamela Reif verzichtet (Sponsoring-Quote: 80%) und stattdessen mit einer Reihe lokaler Sportler kooperiert, die weniger Reichweite, dafür aber mehr organischen Inhalt im Feed teilen. Acht erfolgreiche Praxisbeispiele hat brandwatch gefunden und neun grundlegende Strategien für Influencermarketing listet Influencevision.

2. Anwendungsfall: Sales

Instagram Shop

Instagram Shops sind die ideale Plattform, um Produkte und Neuheiten vorzustellen und direkt zu Ihrer Website zu linken. Der Shop wird über den Commerce Manager innerhalb des Meta/Facebook Business Manager angelegt. Sie können entweder einen neuen Produktkatalog erstellen oder einen bestehenden importieren, beispielsweise von Plattformen wie Shopify, BigCommerce, WooCommerce, ChannelAdvisor und Magento Open Source. Einmal eingerichtet, haben Sie verschiedene Möglichkeiten auf Ihren Instagram-Shop hinzuweisen.

  • Shop-Button im Profil. Um einen Instagram-Shop in Ihrem Profil einzubinden, gehen Sie in den Einstellungen zu „Instagram Shopping einrichten“. Sobald Ihr Shop überprüft und genehmigt wurde, wird er in Ihrem Profil angezeigt.
  • Produkt-Tags. In Bild-Posts und Video-Posts können bis zu fünf Tags eingebunden werden, die mit einem Link zu bestimmten Produkten im Shop hinterlegt sind. In Karussell-Posts können sogar bis zu 20 Tags verwendet werden. Den Button “Produkte markieren” finden Sie im letzten Schritt des Medien-Uploads.
  • Sticker in Stories. In Stories können Sticker mit einem Link zu einem Produkt oder dem Shop eingefügt werden. Dazu wählen Sie die Sticker-Einstellungen und klicken auf das Shopping-Symbol mit der Einkaufstasche. Allerdings können Sie in Stories nur einen Sticker bzw. Link einfügen.
Link-Sticker
Die Link-Sticker können individuell gestaltet werden mit einem Text von bis zu 30 Zeichen. Quelle: Allfacebook.

Tipp: Die Möglichkeit, direkt über Instagram zu verkaufen ( Instagram Checkout ), gibt es in Deutschland noch nicht. Das Feature befindet sich in den USA in der Beta-Phase und soll danach auch in anderen Ländern ausgerollt werden.

Click to WhatsApp

Mit einem Click-to-WhatsApp-Button in Ihrem Instagram-Profil können Ihre Leads mit einem Klick direkt einen WhatsApp-Chat öffnen und sich über Ihre Angebote in einem persönlichen Chat informieren.

Wieso nicht nur ein Button zu Instagram-Direkt-Nachrichten? Während Instagram eine der populärsten Social-Media-Plattformen ist, ist WhatsApp der Messenger Nr.1 in Deutschland und weltweit. 80% Prozent der Deutschen kommunizieren regelmäßig über WhatsApp mit Freunden und Familie – entsprechend höher ist die Relevanz der Nachrichten, die über diesen Kanal eingehen. In unserem Post „WhatsApp Business Account: Von App bis Z" haben wir alles zur professionellen Nutzung von WhatsApp zusammengefasst.

3. Anwendungsfall: Instagram-Kundensupport

Unified Messaging

Meta bietet mit seiner Business-Suite eine einfache Möglichkeit, Facebook- und Instagram-Nachrichten über eine zentrale Plattform zu bearbeiten. Für größere Unternehmen, die professionelle Service-Features nutzen möchten, empfehlen wir den Instagram-Support allerdings über eine Kunden-Messaging-Software abzuwickeln. Diese unterstützt Ihren Kunden-Support durch professionelle Features wie intelligentes Routing, automatische Übersetzungen oder Chat-Weiterleitung.

Instagram-Chatbot

Bei hohen Kontaktanfragen-Volumen kann ein Instagram-Chatbot dabei helfen, die Anfragen vorzusortieren, zu beantworten oder an einen geeigneten Mitarbeiter weiterzuleiten. Voraussetzung für die Implementierung eines Chatbots ist die Wahl eines Live-Chat-Anbieter, der einen Bot-Builder integriert. Userlikes Automation Hub ermöglicht beispielsweise einen selbstlernenden Chatbot zu erstellen, der Seite an Seite mit Ihren Live-Chat-Mitarbeitern arbeitet und ihnen nur Chats weiterleitet, die er nicht sicher beantworten kann. Auf unserer Chatbot-Seite erklären wir, wie der Automation Hub funktioniert.

5
Tools: Wie Sie mehr aus Ihrem Instagram-Account rausholen

  • Meta Creator Studio (vorher: Facebook Creator Studio). Posts auch außerhalb der Smartphone-App planen und veröffentlichen und auf die Instagram Insights (Statistiken) am PC/Laptop zugreifen.
  • Juicer. Den Instagram-Feed auf der Website einbinden.
  • Inflact. Instagram-Videos herunterladen.
  • InstaStories. Anonym Stories von ausgewählten Accounts ansehen, ohne bei Instagram eingeloggt zu sein.
  • Flicks. Hashtags generieren und Post-Ideen sammeln.

6
Kosten: Wie viel kostet Instagram für Unternehmen?

Der Instagram-Business-Account ist komplett kostenlos. Möchten Sie den Instagram-Kanal mit professioneller Unternehmenssoftware verbinden, beispielsweise einer zentralen Kundenservice-Plattform, fallen nur für den ausgewählten Software-Provider monatliche Gebühren an.

7
Instagram-Business-Account – Tipps und FAQ

Wie verifiziert man den Instagram-Business-Account?

Durch eine Verifizierung erhält Ihr Instagram Unternehmensaccount einen blauen Haken neben dem Profilnamen und macht so kenntlich, dass es sich um den Instagram-Account einer öffentlichen Person oder bekannten Marke handelt. Das schützt vor Missbrauchs Ihres Namens und weckt Vertrauen in Ihr Unternehmen. So bekommen Sie den blauen Haken:

  1. Menüsymbol in der oberen rechten Ecke des Profils anklicken.
  2. Auf das Symbol "Einstellungen" klicken.
  3. Auf den Menüpunkt "Konto" klicken.
  4. "Verifizierung beantragen" aus der Liste wählen.
  5. Formular ausfüllen und ein Ausweisdokument oder ein offizielles Geschäftsdokument beifügen.
  6. Absenden.

In der Regel dauert die Verifizierung einige Tage, kann sich aber auch über ein paar Wochen ziehen. Sollte der Antrag abgelehnt werden, kann er erneut gestellt werden.

Wann am besten posten?

Hootsuite hat knapp 260.000 Beiträge aus elf Branchen analysiert, um zu bestimmen, welche Zeit am besten zum Posten neuer Inhalte geeignet ist. Das sind die Ergebnisse im Überblick:

  • Medien/Entertainment: Di und Do, 12–15 Uhr
  • Technik/IT: Mo und Di, 14 Uhr
  • Lebensmittel/Getränke: Fr, 12 Uhr
  • Einzelhandel: Di, Do und Fr, 12 Uhr
  • E-Commerce (ohne Einzelhandel): Do, 16 oder 21 Uhr
  • Dienstleistungen: Di, Mi und Fr, 9 oder 10 Uhr
  • Reise/Tourismus: Fr, 9–13 Uhr
  • Kosmetik und Körperpflege: Do und Fr, 13, 14 oder 15 Uhr
  • Medikamente/Gesundheit: Mi und So, 9 Uhr
  • Non-Profits: Di, 10 oder 16 Uhr
  • Bildungswesen: Do, 16 oder 17 Uhr

Was ist die Instagram API?

Die Instagram API ist eine Schnittstelle für Entwickler, die es ihnen ermöglicht, bestimmte Datenpunkte der Instagram App mit ihrer Software zu verbinden. So können sie praktische Instagram-Tools für Unternehmen entwickeln.

Die Instagram API gibt es in zwei Varianten:

Instagram Basic Display API. Kann nur öffentliche Daten auslesen. Sie wird zum Beispiel bei einer Software eingesetzt, mit der Sie den Instagram-Feed auf Ihrer Website integrieren können.

Instagram Graphs API. Kann zusätzlich Metadaten auslesen und mit der Instagram-Plattform interagieren. Eine Software, die mit der Graphs API arbeitet, ermöglicht Social-Media-Managern zum Beispiel Kommentare auf der Instagram-Seite zu moderieren und wertvolle Informationen über die Leistung ihrer Posts zu analysieren.